Background Fly-West Homepage

CPL(A) - Berufspilotenlizenz



Die Lizenz zum Fliegen

Erst mit dem CPL darfst du rechtmäßig mit der Fliegerei auch Geld verdienen.

.… und um damit auch Geld zu verdienen. Erst wenn du den CPL(A) besitzt, darfst du rechtmäßig mit der Fliegerei Geld verdienen und Personen nicht nur gegen Ersatz der Selbstkosten befördern. Je nach Lizenzen, die du bereits besitzt, darfst du im Rahmen der CPL(A) gewerbliche Flüge entweder im Sicht- oder Instrumentenflug mit ein- oder mehrmotorigen Flugzeugen durchführen. Ein Mindestmaß an Instrumentenflugausbildung ist jedoch Pflicht.

Flugausbildung und Anrechnung
15h Praktischer Unterricht, davon mind. 5h „Complex Aircraft“
200h Theoretischer Unterricht, davon 100h Selbststudium
Mind. 10h Instrumentenflugunterricht, davon 5h am FNPT-II Flugsimulator

Anrechnung bisheriger Flugerfahrung
Wer bereits die Instrumentenflugberechtigung oder ein „Basic IR Flying Module“ besitzt, muss die 10h Instrumentenflugausbildung nicht mehr absolvieren.
Wer bereits einen ATPL Theoriekurs besucht hat muss den theoretischen Kurs für die CPL-Lizenz nicht mehr besuchen. Sind die ATPL Theorieprüfungen auch bereits komplett abgeschlossen entfallen sogar alle CPL-Theorieprüfungen.

Die Flugausbildung
Der Lehrplan für die Berufspilotenlizenz sieht vor, dass du sowohl „einfache, herkömmliche“ Flugzeuge wie auch komplexere Flugzeuge bedienen können musst und diese in erweiterten Grenzbereichen zu fliegen lernst, wie z.B. bei Flügen mit kritisch hoher wie auch langsamer Geschwindigkeit, Seitwindenlandungen und Überlandnavigationsflügen.
Die Ausbildungsteile auf „einfachen“ Flugzeugen werden bei Fly-West standardmäßig auf unserer Cessna 152/150 Flotte absolviert, für die Ausbildung am „Complex Aircraft“ – dies bedeutet ein Flugzeug mit mindestens 4 Sitzpläten, Verstellpropeller und Einziehfahrwerk zu fliegen – findet auf unserer Rockwell Commander statt.
Die theoretische Ausbildung
Die CPL-Theorieausbildung erstreckt sich über 100h Frontalunterricht im Schulungsraum und weitere 100h Selbststudium. Kurse beginnen bei uns in Innsbruck 2-3x jährlich. Wenn du dich für den CPL-Theoriekurs entscheidest, wirst du in den Fächern
• Luftfahrtrecht
• Allgemeine Luftfahrzeugkunde
• Flugleistung und Planung
• Menschliches Leistungsvermögen
• Meteorologie
• Navigation
• Flugbetriebliche Verfahren
• Aerodnyamik und
• Kommunikation
unterrichtet und anschließend in jedem dieser 9 Fächer eine theoretische Prüfung bei der Behörde in Wien ablegen.

Alternativ zu dem CPL Theoriekurs kannst du ebenfalls den Theoriekurs zum Erwerb der Linienpilotenlizenz (ATPL) besuchen. Deine Vorteile:
• Der ATPL-Theoriekurs ersetzt den CPL-Kurs komplett
• Mit dem ATPL-Kurs hast du den „IR-Theoriekurs“ ebenfalls gleich mit absolviert
• Der Umfang der ATPL-Prüfungen entspricht in etwa den CPL+IR Prüfungen gemeinsam.
• Willst du später einmal vom CPL auf den ATPL „aufstocken“ wird keine einzige CPL Prüfung für den Erwerb der ATPL Theorieprüfungen angerechnet. Der ATPL hingegen bleibt erhalten.

Wer einen Job im Cockpit eines Linienflugzeuges anstrebt oder zumindest nicht ausschließt, sollte den ATPL-Kurs absolvieren.

Die Voraussetzungen
Privatpilotenschein und Flugerfahrung
Die CPL(A) Ausbildung kannst du mit einem aufrechten PPL(A) und mindestens 150h TT (Total Time) Flugerfahrung beginnen.
Ebenfalls musst du vor Beginn der Ausbildung zum Berufspiloten auch einen Navigationsflug (Dreiecksflug) von mindestens 300NM absolviert haben.

Medical.
Du benötigst vor deinem ersten Ausbildungsflug ein medizinisches Tauglichkeitszeugnis der Klasse 1.

Instrumentenflug und Multi-Engine Classrating
Du musst nicht vor Beginn der CPL(A) Ausbildung im Besitz des MEP Classratings oder der Instrumentenflugberechtigung sein.
Solltest du keine Instrumentenflugberechtigung besitzen, wirst du in der Berufspilotenausbildung 10h lang die Grundlagen des Instrumentenfluges erlernen. Jedoch bleibt damit dein CPL auch weiterhin auf Sichtflug beschränkt.

Schulische Reife
Die gesetzlichen Bestimmungen der JAR-FCL sehen vor, dass jeder Flugschüler vor Beginn der CPL grundlegende Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch nachweisen muss, die es ihm erlauben, dem theoretischen Unterricht zu folgen.
Diese Voraussetzungen kannst du mit einer Matura, Studienberechtigungsprüfung, o.Ä. nachweisen. Wer keine Matura hat muss sich einem flugschulinternen Eingangstest in den Fächern Mathematik und Physik unterziehen.
Kosten der Ausbildung
Wir erstellen gerne für dich ein persönliches, unverbindliches Angebot. Kontaktiere uns dazu am besten telefonisch oder per Mail, komm in unserem Schulungszentrum in Rum bei Innsbruck vorbei und schau unsere Einrichtungen und unseren Flugsimulator an, und informiere dich bei unseren Fluglehrern über deine Ausbildung.
Wir beraten dich gerne!

Nach der CPL Ausbildung


  • Co-Pilot auf Linienflugzeugen
    Der CPL(A) in Verbindung mit dem ATPL-Theory-Credit berechtigt dich als 2. Pilot in Flugzeugen aller Art beruflich zu fliegen.

  • Kapitän auf Single-Pilot Flugzeugen.
    Ebenso darfst du als Inhaber der CPL-Lizenz als Kapitän auf allen Flugzeugen beruflich fliegen, die für den Betrieb mit einem Piloten zugelassen sind (Single-Pilot Operation). Dazu zählen z.B. bezahlte Rundflüge, kleinere Geschäftsreiseflugzeuge und Arbeitsflüge auf Kleinflugzeugen.

  • Fluglehrer.
    Nach erfolgreichem Abschluss deiner CPL oder ATPL Theorieprüfungen und 200h Flugerfahrung TT bist du ebenfalls berechtigt die Ausbildung zum Fluglehrer zu starten.

Die Linienpilotenlizenz ATPL ist die hchste fliegerische Berechtigung.

ATPL
Frozen ATPL

Der Theoriekurs zur Erlangung der Linienpilotenlizenz. weiterlesen >>

Dein Platz am rechten Sitz.

FI Flight Instructor

Die ultimative Transition- vom Schüler zum Lehrer. 125h Theorieunterricht, 30h Praxisschulung weiterlesen >>

CRI Ausbildung, entweder fr ein- oder zweimotorige Flugzeuge

CRI Class Rating Instructor

Ausbildung zum Fluglehrer für Klassenberechtigungen, entweder Single- oder Multiengine. weiterlesen >>

Lehrer zum Unterricht der IR-Berechtigung

IRI Instrument Rating Instructor

Werde einer der Lehrberechtigten zum Unterrichten von Instrumentenflug. weiterlesen >>