Background Fly-West Homepage

ATPL ab initio - Voraussetzungen




Was macht einen guten Piloten aus?

Fliegen zu können allein reicht heute meist nicht mehr aus, um an einen der begehrten Jobs im Cockpit eines Airlineflugzeuges zu kommen.
Auftreten, Selbstsicherheit, Umgangsformen und ein Mindestmaß an Allgemeinbildung gehören ebenso zu einem Piloten wie Mentale Stärke und Bereitschaft zum Teamwork im Cockpit.


Um die Ausbildung beginnen zu dürfen, verlangen wir von unseren Schülern mindestens:

  • Medizinische Tauglichkeit
    Vor Beginn der praktischen Flugausbildung ist der Nachweis der medizinischen Tauglichkeit zu erbringen. Das sogenannte "Medical" kann in zwei Klassen ausgestellt werden: "Klasse 1" für Berufs- und Linienpiloten, "Klasse 2" für Privatpiloten.
    Deine Medizinische Tauglichkeit wird von einem Flugmediziner geprüft. Eine aktuelle Liste aller Ärzte, welche diese Untersuchung durchführen dürfen findest du auf der Homepage der Austrocontrol oder bekommst du bei uns in unserem Schulungszentrum.


  • Mindestalter
    Ab der Vollendung des 16. Lebensjahres darf die Flugausbildung begonnen werden.
    Der Abschluss der ersten Ausbildungsphase - die Privatpilotenlizenz - kann allerdings erst mit 17 ausgestellt werden.
    Zur Ausstellung der CPL/IR Berufspilotenlizenz ist bei Ausbildungsende ein Mindestalter von 18 Jahren nötig.


  • Maximalalter
    Ein Maximalalter zum Beginn der Flugausbildung gibt es nicht. Obwohl die Berufsaussichten im Alter von 20 bis 28 zweifelsohne am besten sind, erfüllen sich mitunter auch immer wieder Hobbyflieger 45+ den Traum vom Berufspilotenschein.
    Im gewerblichen Luftverkehr darf ein Pilot maximal bis zum 65. Lebensjahr tätig sein.


  • Matura
    Jungpiloten im Besitz der Matura haben gegenüber ihren Mitbewerbern ohne Matura besonders bei großen Airlines einen Vorteil. Bestandene Matura ist jedoch NICHT Voraussetzung für den Erwerb der Pilotenlizenz und auch ehemalige Schüler unserer Flugschule haben es ohne Maturazeugnis ins Cockpit geschafft.
    Ein kleiner Eingangstest in jedoch in diesem Falle nötig.


  • Flugschülerausweis
    Die "Verlässlichkeit" von Jungpiloten wird bei der Ausstellung des Flugschülerausweises durch den Österreichischen Aeroclub geprüft.
    Gemeint ist damit, dass angehende Piloten einen einwandfreien Leumund besitzen müssen, insbesondere im Bezug auf zollrechtliche Vergehen, Körperverletzung oder Missbrauch von Alkohol (Führerscheinentzug) oder Suchtgiften.


  • Englischkenntnisse
    Um eine Karriere als Linienpilot anzutreten, solltest du zumindest gutes Hauptschulenglisch beherrschen.
    Die Spezialausdrücke der Linienfliegerei wirst du im Laufe deiner Ausbildung problemlos erlernen. Viele Phrasen sind standardisiert und machen das "Flieger-Englisch" zu einer relativ einfachen Sprache.




Du erfüllst all diese Voraussetzungen?
Herzlich Willkommen im Cockpit!